T-U-N

Wer, wenn nicht ICH!

Ein neues Jahr hat begonnen und wie jedes Jahr sind die meisten Menschen voller guter Vorsätze wie: achten auf gesunde Ernährung, weniger Alkohol, weniger Zigaretten, oder gar ganz aufhören, mehr Sport und Bewegung, mehr Freizeit usw., ich glaube die Liste kann man endlos fortsetzen.
Bitte nicht falsch verstehen, es ist sehr löblich sich Gedanken zu machen was man in seinem Leben verbessern könnte. Die Frage dabei ist nur, wie konsequent und ehrgeizig bin ich dabei. Einige von euch haben vielleicht schon die Erfahrung gemacht, dass es da ein „bisserl hapern“ kann, wie es in Österreich so treffend heißt. (Übersetzt bedeutet es etwa, dass es nicht ganz so klappt wie geplant, oder vorgenommen. Die genaue Definition dazu ist: „es mangelt“).

Auf die Frage, wer das ändern kann, gibt es nur eine Antwort, nämlich ICH und nur ICH!
Alles andere sind mehr oder weniger „Ausreden“, auch wenn es bequem und einfach ist, andere Umstände, oder gar Personen dafür verantwortlich zu machen.

Ich spreche da durchaus aus eigener Erfahrung…
Es ändert jedoch nichts an der Tatsache dass, wenn mir eine Sache wirklich wichtig ist, ich mich ihr widmen und mir die Zeit dafür nehmen darf. Ich kann ausprobieren wie es mir dabei geht, vielleicht gefällt mir zum Beispiel die neue Sportart sogar und wenn nicht, dann kann ich ja eine andere Art der körperlichen Betätigung wählen. Es muss niemand ein Hobby-Leistungssportler werden, ausser man möchte das. Wesentlich aus meiner Sicht ist bei allem, was ich mir vorgenommen habe, dass ich das für mich wichtigste herausnehme und versuche mir mein persönliches Ziel zu setzen, und WAS ich im Rahmen meiner Möglichkeiten bereit bin dafür zu TUN.

Wenn ich das Gefühl habe, dass ich etwas vermisse in meinem Leben, dann darf ich mir einmal Zeit für mich alleine nehmen , mich auf mein Innerstes fokussieren und auf mein Herz hören, ob ich WiRKLICH glücklich bin.

Je nachdem wie die Antwort darauf ausfällt darf ich mir überlegen,  ob und was ich in den Bereichen, wo es nicht so gut läuft, verändern möchte.
Das kann in der Liebe und Partnerschaft sein, in der Familie, Gesundheit, Arbeit, oder auch Erfolg und Reichtum und vieles mehr. Allerdings erfordert es etwas mehr Mut und Courage sich ehrlich und aufrichtig den eigenen Probleme zu stellen, aber es zahlt sich unbedingt aus, wenn ich glücklich sein will. Hier ist vor allem Eigenverantwortung und absolute Ehrlichkeit zu mir selbst und meinen Mitmenschen gefragt.

Zugegeben es ist nicht immer leicht zu entdecken, dass in einem Bereich Blockaden vorhanden sind, in erster Linie ich mir die Frage stellen darf: Was habe ICH dazu beigetragen? Und manchmal ist es auch nicht so leicht zu erkennen.

Ich kann mir Hilfe und Unterstützung dabei holen, das können Gesprächstherapien, Meditationen, Info-Abende, Einzelsitzungen und Seminare, oder anderes sein.
Die Hauptsache ist, ich mache etwas – wie groß, oder klein meine Ziele dabei sind spielt keine Rolle, wichtig ist es welche zu haben, denn sie bringen mich weiter auf meinem ganz persönlichen Lebensweg zu Liebe, Glück, Erfolg und Lebensfreude.

Also: Das Zauberwort heißt T-U-N, denn von nix kommt nix!

 

Wir gehen den zweiten Schritt gemeinsam

ruf uns an 01/9970029 Mo – Fr 8:00 – 18:00 Uhr
kontaktiere uns per Mail unter info@mlz.at

Jetzt anfragen